Aussie-girls Diary


Startseite Bilder Gästebuch Kontakt Archiv Host Design

Fraser Island/Underwater World/Australia Zoo

hy ihr lieben,

unsere fraser island tour war einfach nur der hammer!:-) schade dass sie so schnell vorbeigegangen ist!

am abend vor unserer tour wurden wir ins 2 gruppen a 11 leute aufgeteilt, mussten uns infofilme angucken und danach alle zusammen in der gruppe fuer 3 tage vorraete einkaufen gehen. das war ziemlich turbulent. wir haben schaetzungsweise  2 stunden im supermarkt verbracht:-/ unsere gruppe  bestand aus 3 kanadiern, mike, steve und tim und 8 deutschen maedels, meike, maike, sini, annika, caro, steffi, jedda und dodo......man man man ...die armen kanadier:-P schon beim einkaufen gab es eine gewissen spannung zwischen einigen maedels, waehrend wir beide und die kanadier ziemlich relaxed an die sache herangingen.

also.......

unsere tour begann damit dass wir am naechsten morgen ein 4wd auto zugewiesen bekamen und all unser gepaeck und das essen auf das dach laden mussten. danach sind wir noch zu einer werkstatt gefahren die uns die verhaltensregeln auf fraser island  erklaert hat. schon da merkten wir dass der chef der werkstatt ein ziemliches arsch war und super unfreundlich. naja was solls.....wir haben unseren trip dann auf jeden fall gestartet die ueberfahrt mit der faehre nach fraser island dauerte nur 8 minuten und dann konnten wir auch schon ueber den strand von fraser brausen:-)als erstes fuhren wir zum lake birabeen wo wir zuerst ein picknick machten und uns dann ins kuehle nass stuerzten. der see war einfach traumhaft schoen...blendend weisser strand und super hellblaues wasser...einfach wie im film! nach diesem erlebnis machten wir uns dann auf die suche nach einem schlafplatz. wir schlugen unsere zelte dann mitten im wald in einer campingarea auf wo es sogar toiletten und duschen gab:-)am abend kochten wir uns ein leckeres mal und erzaehlten uns danach noch lange lustige geschichten bei ganz vielen glaesern wein:-P

der 2 .tag begann ziemlich frueh und dank dem wein waren wir  auch ein bisschen verkatert:-/ ohne zu fruehstuecken machten wir uns dann auf zum lake mc kenzie wo wir dann gott sei dank eine picknickarea fanden um endlich etwas essen zu koennen. dieser see war mindestens genauso schoen wie der vom vorherigen tag und wir genossen das wasser und die sonne und verzichteten somit auf den rainforest walk:-P nachdem wir uns genug gesonnt hatten fuhren wir in die naechste kleinstadt eurong (jetta und dodo dachten uebrigens dass die insel unbewohnt sei...falsch gedacht!) auf dem weg dorthin fingen die maedels untereinander langsam an sich anzuzicken was sich auch ueber den ganzen trip hin beibehielt. jetta und dodo haben sich natuerlich aus allem rausgehalten und haben nur schmunzelnd daneben gesessen:-P es waren auch einfach nur laecherliche kleinigkeiten. nach eurong fuhren wir dann den strand entlang zu einem schiffswrack, namens maheno, dort machten wir aber nur ein paar fotos und fuhren dann mehr oder weniger langeweilt weiter. wir sind dann zu den indian holes gefahren einer klippe von wo man aus haie wale und delfine beobachten koennen sollte....leider sahen wir nur ein paar rochen die durchs wasser schwebten. hier verbrachten wir dann eine laengere zeit und genossen die aussicht. bei dem anschliessenden picknick sahen wir dann unseren ersten dingo:-)er hatte aber eher angst vor uns deshalb kam er leider nicht so nah an uns ran. nach dem picknick wurde es zeit sich einen neuen schlafplatz fuer die nacht zu suchen. nach einiger zeit des suchens fanden wir dann team 2 aus unserem hostel und schlugen unsere zelte direkt nebenan am strand auf. zum abendbrot gab es dann spaghetti mit tomatensosse und leckere cracker:-) wir machten dann alle lichter aus legten uns dann auf die planen und bestaunten den wunderschoenen sternenhimmel von fraser island! es wurde aufgrund eines erneut vermehrten weinkonsums;-) eine sehr lange und lustige nacht! jetta schlief sogar unter freiem himmel am strand:-P

der naechste morgn startete abermals ohne fruehstueck und mit knurrenden maegen machten wir uns auf den weg zum letzten see lake wabby. bevor wir uns dann auf den halbstuendigen walk zum see begaben staerkten wir uns noch mit einem reichhaltigen fruehstueck. als es dann losging teilte sich unsere gruppe in 3 teile. die meisten unserer leute gingen voran und jetta und meike zunaechst hinterher. als wir dann "alle" am see ankamen vermissten wir ploetzlich dodo. jetta dachte sie waere in der ersten gruppe mitgelaufen aber das war wohl nichts. zum glueck tauchte sie dann nach 5 minuten auch am see auf denn wir hatten sie leider bei der toilettenpause vergessen. so musste sie den ganzen weg allein laufen und hat sich immer gedacht...."wie lang ist es noch?" naja ist ja nochmal alles gutgegangen. auf dem rueckweg sind wir dann auch alle gleichzeitig wieder an unserem auto angekommen:-) dann wurde es leider auch schon zeit den rueckweg zur faehre anzutreten. auf dem weg dorthin wie sollte es auch anders sein hatte unser auto eine panne so mussten wir wegen ueberhitzung des motors 1 stunde warten bevor wir weiterfahren konnten. das war allerdings ein ziemlich grosses problem da wir das auto so nicht mehr in der vorgegebenen zeit zurueckbringen konnten. da unsere handys nicht funktionierten gab es auch keine moeglichkeit die werkstatt zu informieren. nach 1 stunde wartezeit konnten wir dann weiterfahren aber nur in langsamen tempo. irgendwann kamen wir dann weit nach vorgeschriebener abgabezeit bei der werkstatt an und wie sollte es auch anders sein es gab aerger=-O kaum auf den hof gefahren kam uns auch schon der wildgewordene arsch entgegen und motzte uns an ohne uns zu fragen was passiert war. wir versuchten ihm dann zwar alles zu erklaeren aber er wollte uns trotzdem geld dafuer abluchsen. einer der kanadier (tim) konnte ihn dann so weit beruhigen das wir doch nichts bezahlen mussten und relativ glimpflich aus der sache rauskamen. da waren wir natuerlich alle ganz froh drueber...puuuhhh..nochmal glueck gehabt! am abend sollte dann die grosse abschlussparty in unserem hostel steigen die dann aber leider wegen uebermuedung ins wasser fiel. 

am naechsten tag verabschiedeten wir uns dann von unseren teamkollegen und verabredeten uns dann fuer den naechsten abend in noosa. der plan war eigentlich dass die 3 kanadier und wir beide in das hostel der anderen maedels fahren um die versaeumte party vom vorabend nachzuholen. es kam dann aber natuerlich mal wieder ganz anders.....die kanadier waren zu faul um zum hostel zu kommen und so mussten sich 5 maedels in unser halb umgebautes auto quetschen um zum hostel der jungs zu fahren....dodo ist gefahren und hatte daher den besten platz erwischt:-P der abend wurde dann zwar noch ganz nett aber die jungs hatten uns eine grosse party versprochen die entweder schon vorbei war oder nie stattgefunden hatte:-/ wir verbrachten trotzdem einen lustigen abend!

fraser island war einfach nur toll!!!!:-)

den naechsten tag verbrachten wir eher ruhig. wir fuhren voellig uebermuedet zur underwater world dem groessten aquarium an der ostkueste. das war auch sehr schoen vor allem die seeloewenshow hat uns sehr gefallen! als wir zuerueckkamen waren wir zu muede um irgendetwas anderes zu tun als zu schlafen und fielen so ins autobett. mehr gibt es zum aquarium auch nicht zu sagen...am besten ihr guckt euch die fotos an!

am tag darauf verliessen wir noosa und fuhren in richtung brisbane. auf dem weg dorthin machten wir dann noch einen halt beim australia zoo (der zoo von steve irwin!) nachdem wir uns dafuer dumm und daemlich bezahlt hatten (50 dollar pro person:-/) verbrachten wir dort ungefaehr 2 stunden und bewunderten die vielen verschiedenen tierarten und den wirklich wunderschoen aufgebauten zoo. zum schluss wurde es dann noch traurig denn wir kamen an der gedaenkstaette von steve irwin vorbei. das war einfach der hammer was fuer ein vorbild er fuer so viele menschen war und wie gut sie ihn alle erinnerung haben. nach dem zoobesuch gings dann ab in die grossstadt nach brisbane wo wir uns dann auf einem campingplatz einnisteten der nur 3 bis 4 kilometer von der innenstadt entfernt war.

heute haben wir uns dann die stadt angeguckt und souvenirs gekauft...also freut euch schon auf unsere rueckkehr;-) der plan war eigentlich zu fuss in die stadt zu gehen doch als der bus vorbeifuhr sprungen wir kurzerhand doch hinein. jetzt sitzen wir mittlerweile mal wieder 2 1/2 stunden im internet um euch auf dem laufenden zu halten.

ps: wir sind etwas traurig darueber dass so viele leute unsere seite besuchen aber das fast niemand in unser gaestebuch schreibt. vielleicht koennt ihr euch ja naechstes mal noch ein paar minuten mehr zeit nehmen und uns einen kleinen gruss hinterlassen. wir wuerden uns auf jeden fall sehr freuen!

wir denken an euch und vermissen euch!

liebe gruesse ins kalte deutschland!:-P

eure aussie girls!!!

 

3.12.07 06:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de