Aussie-girls Diary


Startseite Bilder Gästebuch Kontakt Archiv Host Design

Unsere letzten Wochen in Australien

hallo ihr lieben,

......wir melden uns jetzt doch zum schluss noch einmal um euch von unseren letzten aufregenden wochen hier in down under zu berichten, denn es wurde mit der zeit leider zu teuer regelmaessig das internet cafe aufzusuchen, vor allem fotos hochzuladen!

unsere zeit in melbourne war sehr schoen!wir haben uns dann mit corwin dem sohn der familie angefreundet und einiges mit ihm unternommen! nachdem wir 3 naechte bei den puschs gelebt hatten mussten wir leider wieder auf einen campingplatz ziehen da verwandte aus deutschland kamen die dort dann wohnten!aber es war trotzdem eine nette zeit dort:-)danke!
hier trafen wir nach unserem ostkuestentrip zum ersten mal christian wieder mit dem wir fast taeglich unterwegs waren...das war echt nett!wir waren im botanischen garten, er hat uns ganz nett die stadt gezeigt und wir waren abends was trinken!am 15. januar gingen wir dann zu dem australian open wo wir einen sehr netten und heissen tag verbrachten und viele schoene spiele sahen!es war einfach klasse:-) zudem haben wir auch noch den kanadier mike dort wiedergetroffen. unser plan war es eigentlich federer und williams am abend in der rod laver arena spielen zu sehen, doch leider hatten wir nur karten fuer die day session und genau die spiele lagen in der night session. so haben wir uns am tag auch unbekanntere spieler/innen angeguckt und unter anderem auch einige spielerinnen mit denen dodo vor langer langer zeit auch mal auf turnieren gespielt hat!war echt lustig:-P am abend kamen wir unerwartet doch in die arena hinein und wir hatten uns schon riesig gefreut bis wir dann doch wegen einer doofen kuh rausgeschmissen wurden da wir auf ihrem platz sassen:-/ so mussten wir uns "roger " auf einer grossen leinwand auf dem aussengelaende angucken!aber war auch ok;-)
in den tagen danach hatten wir leider nur noch schlechtes wetter so das es nicht viel zu unternehmen gab und so beschlossen wir die great ocean road zu fahren. da das wetter allerdings bescheiden blieb fuhren wir die komplette strecke an 2 tagen durch!!eienrseits gab es in den strand und badeorten dort bei schlechtem wetter nicht viel zu tun und andererseits waren uns die campingplaetzte einfach viel zu teuer (50$ pro nacht fuer 2 personen!!)bei unserer zweten uebernachtung in port otway sahen wir das erste mal freie wildlebende koalas die wir alerdings aufgrund eienr riesigen fliegenplage nicht geniessen konnten:-/ am tag darauf fuhren wir dann die komplete great ocean road bis nach warnambool zuende und sahen auf dem weg dorthin noch die wunderschoenen 12 apostel!alles in allem war die great ocean road auch bei schlechtem wetter wirklich eine sehr schoene strecke! wir hatten uns dann schon auf einem campingplatz in warnambool eingenistet als uns ploetzlich auffiel das wir unseren memorystick mit all unseren fotos aus den letzten 2 monaten drauf in einem internetcafe in melbourne vergessen hatten=-O voellig geschockt von unserer eigenen bloedheit machten wir uns in windeseile zurueck auf den weg nach melbourne!letztendes konnten wir den memorystick gott sei dank zurueckergattern und waren uebergluecklich!:-) die letzten tage in melbourne verbrachten wir mit einem 2. besuch bei den australian open:-)(bei diesem wundervollen besuch haben wir mit etwas mithilfe ein handtuch von wayne ferreira bekommen...voll cool..war nur voller schweiss:-/ aber nach dem waschen ein sehr schoene erinnerung!) und verbrachten auch noch einige zeit mit christian. da sich in der zwischenzeit kein interessent fuer unser auto gemeldet hatte beschlossen wir zurueck nach sydney zu fahren um unser auto dort in den car market zu stellen! auf dem weg dorthin fuhren wir dann noch in cowra vorbei bei dave und oli unseren damaligen rettern einen besuch abzustatten! sie haben sich auch riesig gefreut und uns in den naechsten 3 tagen geholfen unser auto tip top fuer den verkauf zu machen!sie waren sogar mit uns quad fahren im busch und wir durften ein altes auto genannt der "bushbasher" im busch zu schrott fahren:-)hat echt spass gemacht aber das auto fuhr zum schluss immernoch obwohl dave es sogar in einen graben gefahren hat:-D der abschied von den beiden war sehr traurig doch wir versprachen weiterhin postkontakt zu halten!auf dem weg weiter anch sydney fuhren wir bei dem autohaendler vorbei der uns dieses auto verkauft hatte und er war so nett uns einen kostenlosen pinkslip den man fuer einen autoverkauf benoetigt auszuhaendigen! in sydney angekommen durften wur unser auto schon einmal im kings cross car market abstellen unsererster verkaufstag sollte aber erst am naechsten beginnen. fuer die naechsten tage buchten wir uns dann erstmal im hostel mates place ein und kamen in das billigste zimmer....ein 12 bett raum:-/ am tag darauf setzten wir uns schon frueh in den car market und warteten 8 stunden darauf unser auto einem anderen backpacker zu verkaufen. doch dies gelang uns leider nicht aber wir machten die beanntschaft mit 2 anderen deuscthen jungs eric und manuel die hier ebenfalls gerade ihr auto verkaufen wollten. auch am naechsten tag in der tiefgarage wo sich der car market befand gab es keine interessenten. die einzigen beiden die uns noch einmal mehr entmutigten waren 2 israelis die sich alle anderen 10 kombis anguckten nur unseren nicht weil wir maedels waren...was fuer...."pieps":-/ stattdessen verbrachten wir den ganzen tag damit uns mit eric und mauel zu unterhalten und trafen uns auch am abend mit ihnen in ihrem hostel wo wir etwas tranken und danach mit ganz vielen anderen deutschen aus dem hostel ausgingen. das war ein echt lustiger abend!:-) der 3. tag im car market sollte unser letzter sein, allerdings nicht weil wir das auto verkauften sondern weil wir uns dazu entschlossen das auto an einen haendler zu verkaufen! GRUND: nachdem die ersten interessenten bemerkten das unser auto oel verlor guckten sich eric und manuel den motor etwas genauer an und kamen zu dem vernichtenden ergebnis das unsere zylinderkopfdichtung kaputt sei. und in der tat hatte das auto ueber den ganzen tag hin einen faustdicken oelfleck auf dem boden hinterlassen:-/ das aergerliche an der ganzen sache war das das auto am ersten tag als die jungs es sich anguckten noch vollkommen in ordnung war und wahrscheinlich erst beim umparken die dichtung kaputtgegangen war:-( das passte natuerlich mal wieder gut in unser gesamtbild.....da das auto hoechstwahrscheinlich den weg aus sydney heraus nicht mehr ueberstanden haette beschlossen wir das auto am naechsten tag an einen haendler zu verkaufen. wir bekamen letztendlich zwar nur 300$ dafuer hatten aber ein reines gewissen denn wir wollten nicht das jemandem genau das gleiche passiert wie es uns am anfang ergangen ist!die letzten tage in sydney verbrachten wir noch mit eric manuel und den anderen deutschen und buchten wir unseren flug nach perth. dabei gab es aber auch einige probleme da dodo nicht an ihr notgeld kommen konnte doch das konnten wir so schnell klaeren das wir nur 3 tage spaeter als geplant nach perth fliegen konnten. eigentlich hatten wir geplant nach perth noch eine woche nach fiji zu fliegen da wir allerdings wieder einmal sehr viel gled durch unser auto verloren hatten lag es nicht mehr in unserem budget!:-(
jetzt sind wir gerad in perth und leben in einem penthouse direkt am meer mit einem wunderschoenen strand und gaaanz klarem hellblauen wasser. das apartment gehoert einem arbeitskollegen von jeddas papa der zurzeit zwar nicht hier ist aber wir verstehen uns auch super mit seiner frau die uns hier schon ganz viele schoene plaetze gezeigt hat und auch so viel mit uns unternimmt wofuer wir ihr auch sehr dankbar sind!:-) wir gehen (fast) jeden morgen ins fitnessstudio und danach an den strand um unsere braeune aufzufrischen;-) zudem versuchen wir uns mit renees hilfe uns etwas gesuender zu ernaehren als in den letzten 5 monaten. sie ist vegetarierin und so passt das ganz gut denn dodo kriegt so auch endlich mal wieder genuese und obst zwischen die zaehne:-)jedda straeubt sich aber immernoch obwohl sie sehr tapfer schon oft probiert hat!
wir werden jetzt bis zum 25. februar hier in perth bleiben und dann die letzten tage in sydney verbringen bis wir am 1. maerz dann endlich unseren flug nach hause antreten koennen. dann haben wir noch eine uebernachtung in suedkorea in einem hoffentlich ganz tollen hotel und dann landen wir am 2. maerz wieder auf deutschem boden in frankfurt.:-)
wir haben unsere zeit hier zwar sehr genossen und bereuen auch rein gar nichts aber nach so einer langen zeit freuen wir uns schon riesig auf zu hause und natuerlich auf euch!!:-) dies war nach 5 monaten unser letzter bericht aber wir hoffen ihr hattet immer spass beim lesen unserer spannenden erlebnisse:-P
wir sehen uns in deutschland!
bis dahin..gaaaaanz liebe gruesse
eure "noch" AUSSIE GIRLS!!!!
13.2.08 11:24





Gratis bloggen bei
myblog.de