Aussie-girls Diary


Startseite Bilder Gästebuch Kontakt Archiv Host Design

Weihnachten, Silvester und Neujahr

hy guys,

erstmal ein frohes neues jahr an alle!:-) tut uns leid das wir uns jetzt erst melden!!!

unser heilig abend ist dann doch anders ausgefallen als wir uns das gedacht hatten....da alle restaurants leider schon geschlossen hatten sind wir letztendlich bei pizza hut gelandet:-/ naja...gab ein leckeres buffet und wir haben alte bekannte von fraser island wiedergetroffen die dies auch als letzte moeglichkeit gesehen hatten:-P danach haben wir uns dann mit den kanadiern in einem club gefeiert und kamen wegen der unguenstigen bahn- und busverhaeltnisse erst frueh am morgen wieder zurueck zum van park. es war zwar eine lustige nacht aber trotzdem ein trauriger heiliger abend denn unsere familien haben uns schon sehr dolle gefehlt! und auch der erste und zweite weihnachtstag waren keine besonderen tage fuer uns denn wir verbrachten sie mit alltaeglichen sachen wie an den strand oder ins internet gehen. quasi gab es so gut wie keine weihnachtsstimmung!:-( nach dem weihnachtsrummel legten wir einen kleinen shoppingtag in der stadt ein wo wir uns kleider und schuhe fuer unser silvesteroutfit kauften. das war schoen:-) am tag vor silvester haben wir uns mit einem alten bekannten (wir sind zusammen zur schule gegangen!), marcel muenstermann, getroffen und haben ein paar bierchen in einer bar getrunken und uns nett unterhalten. an silvester haben wir uns schon um 14 uhr feritg gemacht und sind dann schon um 15 uhr in die stadt gefahren. nachdem wir im internet waren wollten wir uns einen geeigneten platz suchen um das feuerwerk zu sehen. diese plaetze waren in bestimmte zonen eingeteilt die geschlossen wurden wenn sich bereits zu viele leute darin befanden. wir konnten uns einen der besten plaetze am opera house ergattern wo es zu der zeit schon ziemlich ueberfuellt war. viele leute sassen dort schon seit dem fruehen morgen (bescheuert!). wir kamen auf die hirnrissige idee ein zone weiter zu gehen um dort die kanadier zu treffen. da deren zone allerdings schon zu hatte wollten wir zum opera house zurueck dessen zone bei unserem glueck natuerlich in der zwischenzeit auch schon geschlossen hatte:-/ na toll....da standen wir nun und wussten nicht wohin:-( schliesslich fanden wir doch noch einen geeigneten platz wo wir das erste feuerwerk einigermassen gut anschauen konnten. irgendwas ging dort allerdings nicht mit rechten dingen zu denn dauernd kamen irgendwelche inder vorbei die unbedingt ein foto von uns schiessen wollten. (verrueckte leute!) selbst eine frau neben uns konnte sich das lachen nicht mehr verkneifen. zum zweiten feuerwerk versuchten wir wieder in die zone des opera houses zu gelangen wo uns die riesen schlange fast erdrueckte und wir gezwungen waren das zweite feuerwerk direkt an einem hafen in der naehe der harbour bridge anzuschauen. dort wurden wir von ekligen indern betoucht und es war so voll das wir uns gar nicht mehr bewegen konnten! nach dem feuerwerk haben wir dann noch einen der kanadier getroffen sind dann aber trotzdem gleich danach zurueck zum van park gefahren weil die feierstimmung irgendwie nicht aufkommen wollte da der kanadier auch muede war und die clubs alle viel zu teuer waren. so waren wir an unserem silvestermorgen schon um 3 uhr beim van park!

am zweiten neujahrstag sind wir zu paddy's market eine art flohmarkt gegangen und haben uns dort jeweils ein gefaelschtes parfuem fuer 5 $ gekauft!;-) dodos ist zwar gleich 2 tage spaeter zerbrochen aber danach hat es im auto wenigstens gut gerochen:-P am tag darauf sind wir mit der faehre nach manly beach gefahren und haben den ganzen tag am strand verbracht. am naechsten tag hat uns dann ein deutsches ,maedel (annika) von unserem van park gefragt ob wir sie auf unserer weiteren tour ein stueck mitnehmen koennten.da sie uns nett vorkam und wir dadurch etwas benzingeld sparen wuerden machten wir sie zu unserer neuen reisegefaehrtin;-) am freitag besuchten wir den sydney fishmarket. hat ziemlich gestunken dort und wir haben das erste mal in unserem leben oktopus probiert....war fuer jetta eher ungeniessbar und dodo konnte es sich gerad noch so reinzwaengen! zudem entsprach der fischmarkt so gar nicht unseren vorstellungen denn es gab weit mehr fischrestaurants anstatt theken an denen man frischen fisch kaufen konnte! aber naja....war mal schoen das gesehen zu haben. an unserem letzten tag in sydney wollten wir uns mit annika zusammen fahrraeder ausleihen und damit in die stadt fahren. dieser plan scheiterte allerdings da es nicht erlaubt war mit fahrraedern in die stadt zu fahren:-/ so haben wir uns letztendlich mit bus und bahn auf den weg nach coogee gemacht um dort einige fotos von den kanadiern zu bekommen die wir mit unserer alten cam verloren hatten. anschliessend begaben wir uns dann auf den 2 1/2 stuendigen walk von coogee nach bondi beach. der walk ging direkt am wasser entlang ueber klippen und felsen und die aussicht dort war einfach wunderschoen! am sonntag waurde es dann zeit endlich wieder aus sydney zu verschwinden und so machten wir uns zusammen mit annika auf den weg in die blue mountains. dort angekommen begaben wir uns auf einen 3 stuendigen (fuer jetta gefuehlte 5 stunden:-D) walk zu einem kleinen wasserfall. war zwar ganz schoen aber fuer dodo ziemlich unangenehm da sie ihren muskelkater von dem joggingtrip (50 minuten!!!) von vor ein paar tagen noch ziemlich in den beinen spuerte. wir wollten dann auch in den blue mountains uebernachten und landeten hauptsaechlich durch annika auf einem kostenlosen campingplatz mitten in der einoede der berge:-/ es gab gerade noch ein plumpsklo und sonst nur wald wald und nochmal wald!dementsprechend war unsere laune auch ziemlich am  nullpunkt (da auch noch das mueckenspray alle war!)waehrend annika sich vor freude gar nicht mehr einkriegen konnte. spaetestens da hatten wir gemerkt das unsere interessen nicht dieselben waren da annika sich eher einen trekkingtrip vorstellte. wir gingen dann auch frueh schlafen um den wald am naechsten morgen moeglichst freuh wieder verlassen zu koennen. der weg zurueck zur normalen strasse war ziemlich holprig und eigentlich nur fuer 4WD autos gedacht und so kam es bei unserem gluck natuerlich wieder dazu das unser auto nach dieser strecke einige macken vorwies. dies ging dann soweit dass das auto sich bergauf kaum noch vorwaerts bewegen konnte so dass wir kurzerhand zu einem mechaniker fuhren. dieser tauschte uns dann unsere zuendkerzen aus und danach lief das auto besser als jemals zuvor!die naechsten 2 tage verbrachten wir in canberra und wir gewoehnten uns schnell an die krassen wetterumschwuenge: tagsueber sauheiss, am fruehen abend stuermisch, in der nacht arschkalt und am morgen immernoch kalt und erst am fruehen mittag wurde es dann wieder so richtig bruetend heiss!:-) wir verbrachten den einzigen vollen tag in canberra mit einem museumsbesuch:-P (jedda fand den totlangweilig!) dodo: es war ganz nett aufgebaut und sooo schlecht war es gar nicht wie jetta tut!:-P am naechsten tag fuhren wir nicht ohne noch einen blick auf das komische parlamentsgebauede zu werfen weiter in die snowy mountains. hier wollte annika sich einen job suchen und fuer die naechste zeit bleiben. wir nahmen uns einen campingplatz direkt an einem wunderschoenen bergsee. dort verbrachten wir beide dann auch den tag waehrend annika sich um arbeit kuemmerte. als sie am abend zurueckkam hatte sie leider immernoch nichts gefunden so dass sie beschloss voruebergehend erstmal wieder whoofen zu gehen. sie war ein sehr nettes maedel nur leider nicht so ganz auf unserer wellenlaenge so dass wir auch froh waren am naechsten tag wieder zu zweit weiter zu fahren. nach einer super langen fahrt nisteten wir uns dann in dem ort lake entrance ein und verbrachten den rest des tages am strand, mit sonnen, baden und beachvolleyball spielen nicht zu vergessen;-)! heute kamen wir dann in melbourne an wo wir erstmal netterweise bei einer deutschen frau und ihrer familie (kontakt von dodos papa!) im haus unterkamen. der weg hierher war etwas kompliziert, so dass wir erst bei einem wildfremden super netten mann ins internet gehen mussten um den richtigen weg zu finden:-P nun sind wir hier, die familie ist auch super nett...mal gucken was in den naechsten tagen so passiert und wir freuen uns schon riesig auf dienstag denn da gehts zu den australian open...jjjuuhhhuuu:-)

PS: die bilder lassen mal wieder auf sich warten da wir das mit diesem pc nicht hinkriegen. wir werden uns aber so schnell wie moeglich drum kuemmern und sagen euch dann bescheid wenn die fotos da sind damit ihr wieder was zum gucken habt!

bis dahin viele liebe gruesse aus dem immer heisser werdenden australien!!!

wir haben euch lieb und vermissen euch!!!

eure aussie girls:-*

11.1.08 10:28





Gratis bloggen bei
myblog.de